Home Private KV Gesetzliche KV Altersvorsorge Riester-Rente Rürup-Rente Einkommenssicherung Berufsunfähigkeit Kunden login

Aktuelle Anpassungen
2015 / 2016

Ihr Partner der tfc-24





Peter Kopf
Versicherungsfachmann BWV

Ginnheimer Landstrasse 17
60487 Frankfurt a. M.

fon
mobile
fax

069 - 977 846 27
0173 - 30 66 001
03212 - 10 22 785

Online Beratung

Session ID:
Ihr Name:



  Beitragsanpassungen 2013

 


Warum kommt es überhaupt in diesem Jahr dazu, daß es in der PKV-Landschaft flächendeckend zu solch Teils drastischen Anpassungen kommt? Hier ein m.E. sehr guter Erklärungsversuch seitens eines großen alten Kölner Versicherers: Kundeninformation der Gothaer.

Erschwerend kommt in diesem Jahr ein Novelierung hinzu, welche gesetzlich per 21.12.2012 inkraft tritt, daß es zukünftig nur noch Geschlechterneutrale Tarifwelten geben wird. Alleine deshalb werden gerade Männer ab diesem Stichtag teurer, zumindest in der Neuversicherung. Versicherer nutzen aber auch gleizeitig diesen Preisschock um eine weitere Änderung bequem platzieren zu können. Nämlich die Absenkung des bisherg geltenden Rechnungszinses in Höhe von 3,5% auf bspw. 2,7 oder sogar 2,5%. In Zeiten, wo angeblich nicht mehr solch hohe Renditen erwirtschaftet werden, wollen die Gesellschaften herunter von dem angeblich zu hohen kalkulatorischen Rechungszins, was letztlich eine weitere Preissteigerung herbeiführt. Gerne erkläre ich Ihnen dies in einem persönlichen Gespräch, da sich dies dem Laien auf den ersten Blick nicht erschließt, wenn der Zinssatz sinkt, der Beitrag dadurch auf der anderen Seite steigen müssen.

Fakt ist, die GKV ist langfristig keinesfalls eine Alternative wer auf Leistungen Wert legt oder diese medizinisch benötigt! Nicht nur daß wir historisch diese Jahr die Greinze der 700,- Euro geknackt haben, war in dem System parallel zum System der PKV einen historisch betrachtet ungefähr gleicher Verlauf der Steigerung zu verzeichnen (medizinische Inflation), wobei im GKV-System jährlich auch noch Leistungen aus dem Leistungskatalog der Gesetzlichen gestrichen wurden und werden und somit prozentual die Erhöhung sogar dadurch dort noch deutlich größer waren, ist das System der GKV Tod und wird nur zusätzlich durch alle Steuerzahler mit zweistelligen Milliarden Steuer-Subventionenen auch im Jahre 2012 mit gut 14 Mrd. bezuschußt und alleine damit am leben gehalten! Dies zeigt m.E. nachhaltig, daß dies alte System nicht mehr tragfähig ist und dringend komplett durch ein anderes System schön längst hätte abgelößt werden müssen.
Lesen Sie mehr dazu in unserer Kundeninformation der TFC-24. (die in der Kundeninformation enthaltenen Links werden nur in einem persönlichen Gespräch dem Interessierten zur Verfügung gestellt)

Hier nun ein paar öffentliche Links mit Präsentationen, Grafiken und Filmen zum Thema:

Ansicht des Haupt-Unterschiedes zwischen PKV und GKV (§12 SGB V). Was der Bundesbürger letztlich wirklich will, ist relativ trivial: nämlich Mitbestimmung, wenn es um sein wichtigstes Gut geht, die Gesundheit!

Flash - Film zur Kalkulation der Beiträge in der PKV, sowie eine mögliche Lösungen zur Vorbeugung von Altersarmut bzw. Bezahlbarkeit von Krankenversicherungsbeiträgen im Alter mittels RDV.


Download der EU-Vermittler Erstinformationen, sowie ein Kunden-Stammdatenformular der TFC-24.de.

Download des Maklerauftrag (Short Version)und die Beratungs-Doku-KV der Transparent Finance Consult.

Ansicht unserer zugrundeliegenden AGB's der Transparent Finance Consult.

  Fordern Sie unsere individuelle, kostenlose und transparente Beratung an!


  Kontakt Copyright by TFC-24.de Impressum